logo
Im Wein liegt Wahrheit; der Schwindel liegt im Etikett.

Unbekannt

white_header_pic

Weine

Wein - Normalansicht

Weinbild von Maques de Brava
keine Bewertung

(0 Bewertungen)


Maques de Brava
2013
Bodegas y Vinedos Mediterraneo
Spanien
Yecla
Grenache[10.0%]
Monastrell[70.0%]
Tempranillo[20.0%]

Erstellt von: michaeloverath

Zusätzliche Weinbeschreibung / Information

70% Monastrell, im Französischen Mourvèdre genannt, verbinden sich in diesem tiefdunklen Rotwein mit Tempranillo und Garnacha. Schnell wird klar: dies ist eine Cuvée, die mit Ihrer immensen Frucht, der Saftigkeit und dem reifen, süßen Kern all das in sich birgt, wofür spanischer Rotwein, vor allem jener der Mittelmeer-Küstenregion heute steht. Praktisch nirgendwo sonst erhält man so viel
... unkomplizierten Trinkgenuss für jeden Tag.

Monastrell, die uralte spanische Rebsorte ist bestens geeignet für die heißen Regionen Spaniens. Sie reift spät und liebt eine hohen Sonneneinstrahlung. Dann ergeben sich solch dunkle, aromatisch-würzige Weine, die nach Brombeeren, Blaubeeren und oft auch nach Pflaumen duften. Die Region Yecla, mit ihren kalkhaltigen Böden gehört dabei zu den Regionen, in denen der Monastrell seit jeher beheimatet ist. Neben dem etwas bekannteren, weil größeren Nachbargebiet Jumilla, hat auch die D.O. Yecla einen starken Aufschwung erlebt. Dabei ist es schwierig, in der Weinwelt eine entsprechende Aufmerksamkeit zu bekommen, wenn man in einem kleinen Weinbaugebiet arbeitet, das aus einer Gemeinde mit nur einem Dutzend Betrieben besteht. Doch das Potential dieser hoch gelegenen Region ist beeindruckend, was beim Marqués de Brava zweifelsohne offensichtlich wird.

Kommentare

Du musst eingeloggt bzw. registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben oder eine Verkostung einzutragen

Es sind keine Kommentare vorhanden